Daten & Fakten > Wasservogelzählung > Stauraum Ottensheim 2008 - 2009

Wasservogelzählung am 16.11.2008

Donau Nebengewässer Feldkirchnerseen
Zwergtaucher 2 2
Haubentaucher 1 2
Kormoran 35 1
Blässralle 27 154
Teichralle 3
Gänsesäger 30
Mittelsäger 2
Stockente 2310 74 14
Schnatterente 3 34
Reiherente 176 2 15
Tafelente 38
Schellente 6 2
Spießente 1
Kolbenente 1 1
Moorente 1
Ringschnabelente 1
Krickente 61
Lachmöwe 272
Weißkopfmöwe 1
Höckerschwan 10 30 4
Eisvogel 5 1
Pfeifente 12

Mit dabei war Isi Schmotzer, Wolfram Mitterhuemer, Georg Strasser, Ernestine Kriechbaumer, Josef Hinterberger

Wasservogelzählung am 18.01.2009

Feldkirchner und Brandstätterseen haben eine geschlossene Eisdecke, es gab dort keine Wasservögel

Donau Nebengewässer Feldkirchnersee Brandstättersee
Zwergtaucher 2
Haubentaucher 1
Kormoran 34 1
Blässralle 98 107
Teichralle 4 8
Gänsesäger 36
Mittelsäger 3
Stockente 1013 66
Schnatterente 4 2
Reiherente 177 7
Tafelente 15 14
Schellente 33
Brautente 2
Pfeifente 2
Mooentenhybrid 2
Krickente 31
Hausganshybrid 1
Lachmöwe 185
Sturmmöwe 20
Weisskopfmöwe 1 2
Graureiher 2
Silberreiher 1
Höckerschwan 41 60
GESAMT 1704 271 0 0
1975 Vögel insgesamt

Wasservogelzählung am 15.3.2009

Donau Nebengewässer Feldkirchnerseen Brandstätterseen
Kormoran 12
Zwergtaucher 2
Haubentaucher 1 1
Graureiher
Bläßralle 9 17 83 1
Teichralle 5
Stockente 79 53 2
Reiherente 26 24 80 19
Schellente 6 2
Krickente 4
Knäkente 5 4
Kolbenente 22
Schnatterente 8 11
Samtente 5
Tafelente 4
Höckerschwan 59 4
Hausgans 1
Stockentenhybrid 1
Mittelsäger 1
Gänsesäger 16 4
Blässgans 1
Graugans 7 1
Lachmöwe 63
Weißkopfmöwe 3
Vögel gesamt 298 126 200 22

Wasservogelzählung am 15.11.2009

Donau Nebengewässer Feldkirchnerseen
Stockente 420 118 44
Reiherente 109 109
Krickente 9 3
Schellente 6
Schnatterente 12
Tafelente 1
Pfeifente 2
Höckerschwan 41, +1juv. 6,+2juv.
Hausgans 2
Blässralle 3 4 4
Zwergtaucher 1
Kormoran 17 2
Gänsesäger 1 3
Graureiher 1
Lachmöwe 176 121
Weißkopfmöwe 2
Eisvogel 3 1 1
753 247 175

Durch anhaltenden dichten Nebel mit Sichtweiten um 50 m war eine genauere Zählung unmöglich.

An der Vogelzählung haben Heinz Wegleitner, Thomas Neumayr, Albin Lugmair, Georg Strasser und Josef Hinterberger mitgearbeitet.