Daten & Fakten > Krötenschutz > Wilhering

 

 

Krötenwanderstrecke Wilhering - Bräuhausstrasse
Jahr Erdkröte Grasfrosch Teichmolch Laubfrosch Teichfrosch Gesamt
2010 2649 (m/w=5,2) 2649
2011 3725 (m/w=2,6) 3725
2012 3742 (m/w=2,6) 6 3748
2013 3218 (m/w=2,1)  2 1 3221
2014 3110 (m/w=1,7) 6 3116
2015 2618 (m/w=2,8) 15 1 9 2643
2016 3029 (m/w=2,2) 35 3064
2017 2131 (m/w=4,2) 1 2132
Krötenwanderstrecke Wilhering - Bundesstrasse
Jahr Erdkröte Grasfrosch Teichmolch Gelbbauchunke Gesamt
2012 507 (m/w=1,9) 1 508
2013 891 (m/w=1,8) 891
2014 792 (m/w=2,1) 4 796
2015 1696 (m/w=3,6) 1696
2016 889 (m/w=1,8) 889
2017 1484 (m/w=2,6) 8 1492

Die Wanderstrecke bei den Wilheringer Stiftsteichen wurde bis 2005 per Zaun-Kübel-Methode gesichert, in den Folgejahren fanden sich jedoch keine Betreuer. Nachdem im Jahr 2009 bei den Amphibienerhebungen im Eferdinger Becken von A. Lugmair etwa 800 überfahrene Erdkröten gezählt wurden, haben sich Mitglieder der Naturschutzgruppe Haibach zur Betreuung der Wanderstrecke entschlossen. Seit dem Jahr 2010 wird hier wieder mit der Zaun-Kübel-Methode gesichert, das Leeren der Eimer übernehmen vor allem Schüler des Stiftsgymnasiums Wilhering, aber auch Anrainer.